Zum Hauptinhalt springen

Mit L.O.S. habe ich mein Büro für die Zukunft ausgerichtet

Erzählen kann man ja viel. Deshalb erteilen wir an dieser Stelle Landwirtinnen und Landwirten das Wort, die bereits mit dem L.O.S.-System arbeiten. In ihren Geschichten spiegelt sich in verschiedenen Fassetten wider, was wir in unseren vielen Gesprächen mit landwirtschaftlichen Betrieben gehört haben. Dass es Nerven kostet, wenn im Büro die klare Struktur fehlt. Dass man das mulmige Gefühl hat, Fehler zu machen, ohne es zu merken. Dass man einfach im Tagesgeschäft nicht dazu kommt, das Problem allein zu lösen. Die Ablage-Gebilde sind nicht selten komplex, weil man in der Landwirtschaft Privates nicht von Unternehmerischem trennen kann. Der Hof, die Biogasanlage, das Ehrenamt, das Wohnhaus mit Photovoltaik-Anlage auf dem Dach – das macht die Buchhaltung ganz schön kompliziert.

In den folgenden Geschichten spiegelt sich aber auch wider, wie groß der Unterschied ist, den Henning Meyer und sein L.O.S.-Bürosystem machen. Bis zu zwei Drittel weniger Zeit am Schreibtisch, absolute Kontrolle über alle Dokumente, keine Sorge mehr vor Betriebsprüfungen und das gute Gefühl, dass alles in Ordnung ist: Wenn wir das hören, freuen wir uns.

Kundenstimmen

Kontakt aufnehmen